Coronavirus: bis 19. April findet kein Lehrbetrieb statt

Auch in Deutschland fasst das Coronavirus weiter Fuß und sorgt in Schleswig-Holstein für steigende  Fallzahlen. Wie bei einer Grippewelle gehören die meisten Angehörigen der Muthesius zwar nicht zur Gefährdungsgruppe, doch wir könnten Multiplikator*innen für das Virus sein. Deshalb hat das Präsidium der Muthesius Kunsthochschule am Freitag, dem 28.2.2020 einen Krisenstab (s.u.) gegründet, der für alle Fragen rund um die Präventionsmaßnahmen gerne zur Verfügung steht.

Wir alle können dem Coronavirus – wie auch jeder anderen Art von Virus – das Leben schwer bis unmöglich machen, indem wir ein paar ganz einfache Hygiene-und Verhaltens-Regeln beachten.

Im Verdachtsfall, d.h. zur Klärung einer möglichen Erkrankung, rufen Sie bitte den/die eigene/n Hausarzt/Hausärztin oder bei der Ärzt*innen-Hotline Tel.: 116 117 (rund um die Uhr) an. Bitte gehen Sie bei einem Verdacht nicht direkt in die Praxis oder in die Notaufnahme eines Krankenhauses, sondern melden Sie sich telefonisch und lassen Sie sich beraten.

Händehygiene:
Waschen Sie Ihre Hände gründlich und regelmäßig mit Wasser und Seife und zwar mindestens 20 Sekunden lang. Benutzen Sie zum Trocknen möglichst Einweg-Papiertücher.
Wenn Sie die Gelegenheit haben, können Sie auch Desinfektionsmittel zusätzlich oder zwischendurch verwenden.

Husten- und Niesetikette:

Beim Husten oder Niesen verwenden Sie bitte ein Papiertaschentuch oder bedecken Sie Nase und Mund durch den gebeugten Ellenbogen. Entsorgen Sie das Papiertaschentuch und waschen Sie sich anschließend wieder die Hände.

Körperkontakt vermeiden:

Verzichten Sie bitte auf unnötigen Körperkontakt wie Händeschütteln, Umarmungen oder andere Arten von körperlichen Begrüßungsritualen.

Abstand halten

Bitte halten Sie Abstand zu kranken Mitmenschen.

Reisen:
Exkursionen und Dienstreisen in Risikogebiete (siehe Liste des Robert-Kochs-Instituts: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html) sind derzeit untersagt und werden auch nicht genehmigt.

Urlaub oder Besuch aus Risikogebieten:

Wenn Sie privat in den letzten Wochen in Risikogebiete gereist sind oder von dort Besuch bekommen haben, rufen Sie bitte mit Ihrem Arzt an oder wählen die Ärzte-Hotline Telefon 116 117 und lassen Sie sich ggf.  krankschreiben. Gehen Sie bitte nicht persönlich in die Praxis, denn das kann unter Umständen für weitere Verbreitung des Virus sorgen.

Mitarbeiter*innen, die von einer Reise zurück kommen, müssen dies der Dienststellenleitung anzeigen und sich generell für 14 Tage in Quarantäne begeben. Wenn möglich, sollen betroffene Landesbedienstete dann das Homeoffice nutzen.

Menschenmengen:

Vermeiden Sie in der nächsten Zeit Massenveranstaltung und halten Sie auch bei der Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln die oben beschriebenen Hygieneempfehlungen ein.

Dem Krisenstab der Muthesius Kunsthochschule gehören an:

Die Präsidiumsmitglieder Dr. Arne Zerbst, Prof. Dr. Almut Linde, Prof. Dipl. Ing. Michael Breda, sowie Gisela Rosenthal (Liegenschaften), Keno Veentjer (Werkstätten), Katrin Josam (Studierendenangelegenheiten), Maike Schulken (Personalrat) und Maike Brzakala (Presse- und Öffentlichkeit).

Er bittet alle Angehörigen der Hochschule darum, sich ihrer Fürsorgepflicht gegenüber sich selbst und anderen bewusst zu sein.

Informieren Sie sich regelmäßig und eigenverantwortlich auf den Internetseiten öffentlicher Stellen mit qualitätsgesicherten Informationen.

Grundsätzlich gilt- auch ohne Corona:

Wer krank ist, bleibt zu Hause. Auch eine Erkältung ist eine Krankheit.
Im Verdachtsfall, d.h. zur Klärung einer möglichen Erkrankung, rufen Sie bitte den/die eigene/n Hausarzt- ärztin oder bei der Ärzt*innen-Hotline Tel.: 116 117 (rund um die Uhr) an. Bitte gehen Sie bei einem Verdacht nicht direkt in die Praxis oder in die Notaufnahme eines Krankenhauses, sondern melden Sie sich telefonisch und lassen Sie sich beraten.
Sollten Sie sich in einer Prüfungssituation befinden (Masterwoche), dann gilt das ebenso. Halten Sie sich nur an der Hochschule auf, wenn Sie für 24 Stunden symptomfrei sind.

Wichtige Telefonnummern
Im Verdachtsfall, d.h. zur Klärung einer möglichen Erkrankung, unbedingt den eigenen Hausarzt oder bei der Ärzte-Hotline Tel.: 116 117 (rund um die Uhr) anrufen. Bitte gehen Sie bei einem Verdacht nicht direkt zum Arzt oder in die Notaufnahme eines Krankenhauses, sondern melden Sie sich telefonisch und lassen Sie sich beraten.
Das Bundesministerium für Gesundheit hat eine Hotline für allgemeine Fragen zum Coronavirus eingerichtet: Tel.: 030 / 346 465 100
Das Gesundheitsministerium Schleswig-Holstein hat eine Hotline zum Coronavirus eingerichtet: Tel.: 0431 / 79 70 00 01 (spezifisch auf Schleswig-Holstein bezogene Fragestellungen).

Was wir aktuell über das Virus wissen

Das Virus kann zu grippeähnlichen Symptomen führen wie Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber führen.
Bei einem Teil der Patienten verläuft die Erkrankung schwerer und führt zu Atemproblemen und Lungenentzündungen. Einige Infizierte sind aber auch symptomfrei oder erkranken nur sehr leicht.

Das Virus verbreitet sich per Tröpfcheninfektion, das bedeutet, dass es beim Husten oder Niesen in die Atemluft gelangt. Wissenschaftler*innen vermuten außerdem, dass es von der Infektion bis zum Ausbruch der Krankheit bis zu zwei Wochen dauert. In diesem Zeitraum können Infizierte weitere Menschen anstecken. Nach aktuellem Stand der Erkenntnisse erkranken Kinder seltener und weniger stark als ältere Menschen.

Weitere tagesaktuelle Informationen:

Für weitere Informationen zur Symptomatik, Fallzahlen oder zur Einschätzung der aktuellen Lage, suchen Sie bitte die Webseite des Robert-Koch-Instituts auf:
https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

Das Gesundheitsministerium des Landes erreichen Sie unter

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/VIII/viii_node.html.

Das Bundesgesundheitsministerium unter https://www.bundesgesundheitsministerium.de/.

Aktuelle Informationen aus der Muthesius Kunsthochschule werden unter https://muthesius-kunsthochschule.de/ veröffentlicht.

Hygienetipps für alle Fälle  von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Infografiken zum Aufhängen und Erinnern

Einfach erklärt: Das wissen wir über das Coronavirus- und das nicht (Quelle: Quarks)

Tagesaktuelle Informationen zur Lage inklusive Empfehlungen gibt die App der Ständigen Impfkommission (STIKO), die mobil und am Desktop verfügbar ist. Für Android geht es hier zum Download, für iOS hier. Zum Download für Windos 10 geht es hier.

10.03.2020

Im Fokus

Im Fokus

Übergeordnetes Ziel der Muthesius Kunsthochschule in Kiel ist es, durch künstlerisch-gestalterische Entwicklungs- und Forschungsvorhaben als Kristallisationspunkt für Arbeiten und geistige Auseinandersetzungen auf den Gebieten der Kunst, der Raumkonzeption und des Designs zu wirken. Die Muthesius Kunsthochschule in Kiel als einzige Kunsthochschule des Landes Schleswig-Holstein ist nicht nur ein Ort der Ermöglichung kulturell relevant werdender Biografien, sondern mit ihrem Projektstudium auch ein Ort besonderer Experimente und Realisierungen.
 Die Profile der Masterstudiengänge stellen teilweise in der Bundesrepublik einzigartige Studienangebote und Entwicklungsmöglichkeiten für Studierende dar.

„Im Zentrum der Muthesius Kunsthochschule steht die Kunst, das Künstlerische und das Gestalterische, das Schaffende und die Produktivität. Um diese Mitte bewegt sich auch das grundsätzliche Verhältnis von Theorie und Praxis. Dieses Wechselverhältnis ist ein permanenter Prozess, eine kreisende Bewegung um das von Kunst und Design ausgehaltene Zentrum. Es ist Freiraum nötig, um sich zu bewegen. Deshalb ist die erste Bedingung für Kunst und Design an unserer Hochschule Freiheit! Zum Studium an der Muthesius Kunsthochschule gehört der Wille, diese Freiheit zu nutzen, um zu einer ebenso kreativen wie produktiven Persönlichkeit heranzureifen. So können wir unseren Studierenden persönliche Biografien ermöglichen“, verspricht Präsident Dr. Arne Zerbst.

Rund 620 Studienplätze verteilen sich zurzeit auf die Studiengänge Freie Kunst, Freie Kunst Lehramt Gymnasium, Raumstrategien, Kommunikationsdesign und Industriedesign.

FORSCHUNG UND PROJEKTE

Die Ausbildung an der Muthesius Kunsthochschule ist projektorientiert. Studierende werden frühzeitig ermutigt, Erfahrungen mit realen Auftraggebern zu machen. Mit dem Projektbüro, dem Raum der Publikation und dem Zentrum für Medien wurden  interdisziplinär arbeitende Einrichtungen geschaffen, die den Studierenden dabei helfen, ihre Projekte erfolgreich zu realisieren.
Durch die Teilnahme an Exzellenzclustern zählt die Muthesius Kunsthochschule zu jenen international sichtbaren und wettbewerbsfähigen Forschungseinrichtungen, die dazu beitragen, den Wissenschaftsstandort Deutschland nachhaltig zu stärken. Zahlreiche Kooperationspartner auf lokaler, nationaler wie internationaler Ebene schätzen an der Muthesius Kunsthochschule ihre interdisziplinäre Kursstruktur sowie das persönliche Klima mit Semesterstärken von maximal 20 Studierenden – eine hervorragende Basis für Diskurse mit Innovationspotential.

INTERNATIONALITÄT

Studierende und Lehrende setzen sich jedes Semester im Rahmen interdisziplinärer Workshop-Wochen und hochschulintern organisierter, öffentlicher Symposien mit nationalen und internationalen Positionen in Kunst und Design auseinander. Internationale Dozenten sind stets Bestandteil dieser Pflichtveranstaltungen. Aus über 30 Ländern der Welt kommen junge Menschen in Kiel zum Kunst- und Designstudium zusammen. Ihr Anteil an der Studierendenschaft beträgt 14 Prozent, Tendenz steigend. Damit liegt die Muthesius Kunsthochschule weit über dem Bundesdurchschnitt.

WEBLOGS DER LEHRGEBIETE

Um die Vielfalt der Muthesius Kunsthochschule darstellbar zu machen, gibt es neben den »offiziellen« Informationsseiten (die farbige Hälfte dieser Webseite) über 40 Weblogs (die weiße Hälfte dieser Webseite), die von den einzelnen Lehrgebieten selbst gepflegt aktualisiert werden.

Für ganz Eilige haben wir hier eine kurze Bookmarkliste zusammengestellt:
Das digitale Vorlesungsverzeichnis
Who is who an der Muthesius
-Personenverzeichnis
Medienformationen für die Presse
Die Termine der Mappenberatung

Bibliothek (Katalog und Öffnungszeiten)

Sommersemester 2020
Semesterbeginn: 01.04.20
Semesterende: 30.09.20
Vorlesungsbeginn: 06.04.20
Vorlesungsende: 17.07.20

Wintersemester 2020/21
Wintersemester 2020/21:
Semesterbeginn: 01.10.2020
Semesterende: 31.03.2021
Vorlesungsbeginn: 19.10.2020
Vorlesungsende: 26.02.2021

Unterrichtsfrei: 23.12.2020 – 01.01.2021

Sommersemester 2021
Semesterbeginn: 01.04.2021
Semesterende: 30.09.2021
Vorlesungsbeginn: 06.04.2021
Vorlesungsende: 09.07.2021

Wintersemester 2021/22
Semesterbeginn: 01.10.2021
Semesterende: 31.03.2022
Vorlesungsbeginn: 18.10.2021
Vorlesungsende: 22.02.2022

Unterrichtsfrei: 23.12.2021 – 07.01.2022

Sommersemester 2022
Semesterbeginn: 01.04.2022
Semesterende: 30.09.2022
Vorlesungsbeginn: 04.04.2022
Vorlesungsende: 15.07.2022

*********************************

Die Muthesius Kunsthochschule tritt entschieden für die Anerkennung und Akzeptanz jeglicher Identitätskonzepte (LGBTIQ*) jenseits von binärer Geschlechterordnung und Heterosexualität ein.
(Bitte informieren Sie sich über die Gleichstellungsarbeit auf der Website der Gleichstellungskommission: E-Mail: gleichstellungskommission@muthesius.de.)